Marco der Pole
ul. Sarego 22/3
31-047 Kraków, Polen
tel: +48 12 430 21 17
e-mail: office@marcoderpole.com.pl
Video von Polen
nach Danzig und Masuren

Restaurants in Danzig

Liebhabern kulinarischer Erlebnisse wird Danzig ganz bestimmt gefallen. In der Stadt gibt es viele attraktive Restaurants und gemütliche Cafés.

Eine Besonderheit der polnischen Küche sind ihre vielfältigen kulinarischen Einflüsse – der  russischen, litauischen, tatarisch-türkischen, deutschen, französischen, italienischen, jüdischen sowie der  orientalischen Küche  -  die eng mit Polens bewegter Geschichte verbunden sind. Ebenso charakteristisch sind aber auch die jeweiligen regionalen polnischen Spezialitäten.

In Pommern und in der Ostseestadt Danzig wird mit Vorliebe eine breite Palette von Fischgerichten serviert. In Danzig gibt es eine ganze Reihe guter Fischrestaurants. Das berühmteste historische Restaurant der Stadt ist das „Pod Lososiem“ (Zum Lachs) – wo aber natürlich nicht nur Fisch serviert wird. Ein ebenfalls gutes Fischrestaurant ist das  „Tawerna“, und wer eine gute Adresse für günstigen, fangfrischen Fisch sucht ist bei den vielen kleinen Restaurants am Mottlaukai richtig. Eine besondere Fischspezialität der Region ist die „Gebackene Flunder”.

In Danzig, der  Hauptstadt der historischen Region „Kaschaubei”, findet man natürlich auch speziell kaschubische Spezialitäten: u.a. Wrukensuppe, Gänseschmalz mit Apfel, Zwiebel und Geflügelleber oder Hering auf kaschubische Art. Besonders bekannt für die kaschubische Küche ist das Restaurant „Mestwin”.

Pod Łososiem

Danzigs berühmtestes Restaurant? Gut möglich. Hier wurde das erste „Danziger Goldwasser“ – ein Gewürzlikör – hergestellt. Möglicherweise der Grund, weshalb auch Thatcher, Bush senior und Prinzessin Anne dieses Restaurant besuchten. Man genießt ein herrschaftliches Interieur und ein Menü, das keine Wünsche offen lässt. Eine außergewöhnliche Erfahrung. Das Restaurant Pod Łososiem hat eine mehrere Jahrhunderte alte Tradition. Im Jahre 1598 gründete Ambrosius Vermöllen hier eine Gaststätte mit Likörfabrik, deren berühmtestes Produkt das Danziger „Goldwasser” ist. Nachdem der holländische Mennonit Ambrosius Vermöllen im Jahre 1598 das Danziger Bürgerrecht erlangte, errichtete er die Likörfabrik in der Breitgasse und gab ihr den Namen „Lachs“ ("Łosoś“)". Dieser Fisch - ein Symbol für Glück und Reichtum -  signierte seither alle seine Produkte.

Das Rezept zur Herstellung dieses Kräuter-Wodkas, der mit wirbelnden Flocken von 22-karatigem Gold durchsetzt ist, wurde über Jahrhunderte geheim gehalten und nur von Geschlecht zu Geschlecht weitergegeben. Das Danziger Goldwasser fand Eingang auf den Höfen ganz Europas und  gilt auch als eins der beliebtesten Alkohole der Zarin Katarina II. Im Jahre 1976 wurde das Restaurant "Pod Łososiem" wiedereröffnet und wird seither von der Familie Robakowski, welche die Wichtigkeit der Tradition dieser Stätte zu schätzen weiß, geführt. Das Restaurant erwartet seine Gäste ab 12:00 Uhr, für die 110 Plätze in 2 klimatisierten Restauranträumen auf mehreren Ebenen vorbereitet sind. Die Spezialität des Küchenchefs sind Gerichte aus Lachs, Meeresfrüchten, ausgezeichnete Suppen und erlesene Nachspeisen.

Villa Uphagena  - was gibts zum essen?

Wenn Sie sich in Warschau auskennen, ist Ihnen das “Dom Polski” Restaurant sicherlich ein Begriff. Dieses Restaurant ist vom selben Schlag, auch halb im Nirgendwo gelegen. Aber diejenigen, die es bis hier raus geschafft haben, haben überlebt und sind offensichtlich große Verehrer der neuen Polnischen Gerichte, die hier in der Küche mit viel Sorgfalt zubereitet werden.  Es erwartet Sie ein charmantes Herrenhausinterieur. In diesem Backsteingebäude mit stilvollen Fenstern befindet sich auch der Gdańsk Business Club. Das Restaurant ist von einer parkähnlichen Anlage umgeben. Zu jeder Jahreszeit bietet der Ort eine einzigartige Atmosphäre und jedem Gast das Gefühl, etwas Besonderes zu erleben.

Tawerna Dominikańska

Die Taverne befindet sich im historischen Viertel Danzigs, direkt an der Motława (Mottlau). Das Restaurant garantiert eine exzellente Küche, ein freundliches Ambiente und eine hervorragende Bedienung. In den gemütlichen Räumlichkeiten werden vorzügliche Gerichte der Altpolnischen  Küche, die man bei stimmungsvoller Musik genießen kann,  gereicht. Die Taverne ist auch ein guter Ort für ein nettes geselliges Beisammensein. Ein Galaempfang ist  außergewöhnlichen Momenten vorbehalten. In der Sommersaison steht den Gästen der Biergarten mit Blick auf die Mottlau zur Verfügung. Das Restaurant befindet ich mitten in der Danziger Altstadt in der Nähe des Hotels Hilton sowie einer ganzen Reihe Denkmäler des historischen Stadtkerns. Aus den Fenstern des Restaurants sieht man die Motława (Mottlau), die Polnische Baltische Philharmonie und Schiffe, die am Kai anlegen. Im Restaurant werden hauptsächlich direkt von Fischern gekaufte Ostseefische serviert. Deshalb sind sie stets frisch.

Restauracja Kresowa

Auf den ersten Blick sieht es aus, wie eines von vielen traditionellen Esslokalen,  bietet aber mit einem Menü, das Polens ehemaligen Ostgebieten (bspw. Lemberg und Vilnius) gewidmet ist, um einiges mehr. Auf der Karte stehen Delikatessen wie die „Lemberger Suppe“, „Litauische Cepeliniai“ (große Klöße) und ein Bigos, das noch nach einem Rezept aus dem 16.Jahrhundert zubereitet wird. Die liebevoll hergerichteten Gerichte können sowohl auf der Terasse, sowie in den geschmackvoll eingerichteten Innenräumen des Restaurants genossen werden.

Pierogarnia U Dzika

Dieses Restaurant befindet sich in einem entzückenden alten Mietshaus in der Danziger Innenstadt.  Dzik steht für Wildschwein – und die hängen hier zuhauf an den Restaurantwänden, obwohl man auf der Karte kein einziges Wildschweingericht findet: neben traditionellen polnischen Gerichten hat sich dieses Restaurant auf Pieroggis spezialisiert. Ob süß oder salzig – hier kommt jeder auf seine Kosten. Aber auch die Fleisch- und Fischgerichte sind sehr zu empfehlen!

Tawerna Mestwin

Es ist nicht leicht, einen authentischeren Ort für die lokale Danziger Küche als dieses urige Restaurant auf der Straganiarkastraße zu finden. Auf der Karte finden Sie kaschubische Gerichte und sogar ein Großteil des Personals spricht fließend kaschubisch. Im Mestwin werden Gerichte serviert, die schon seit Jahrhunderten in kaschubischen Familien weitergereicht werden. Dazu gehören: Hering in Soße, marinierter Hering in spezieller Ummantelung mit Kartoffel in Soße,gebratene Kartoffelklöße mit saurer Milch, Kohlrübensuppe, Sauerkohlsuppe und Fruchtsuppe. Serviert wird das Ganze auf kunstvoll traditionell-verzierten Tellern, die randvoll serviert werden. Guten Appetit!

Restauracja Gdańska

Die Gaststätte „Restauracja Gdańska” ist ganz und gar der Stadt Danzig gewidmet – dies findet sowohl in der Ausstattung des Ambientes sowie im kulinarischen Angebot seinen Ausdruck. An den reichlich verzierten Wänden der Gaststätte kann man Schiffsmodelle und Miniaturen bewundern, die das Leben in der Burg von Neptun vor dreihundert Jahren zeigen. Es ist eines der Lieblingsrestaurants des ehemaligen Präsidenten Lech Walesa – man kann sogar sein Lieblingsgericht bestellen (mit einem starken, pfeffrigen Wodka).

Zu den Spezialitäten des „Restauracja Gdańsk” gehören natürlich die Gerichte der alten Danziger, der Polnischen und internationalen Küche. Die von der Gasstätte organisierten Gelegenheitsempfänge sind genauso erfolgreich wie das Menü. Die Gaststätte ist von 11 Uhr bis zum letzten Gast geöffnet.

Browarnia

Das Browarnia ist das erste und einzige Brauhaus-Restaurant in der Dreistadt. Das Ambiente könnte uriger nicht sein: in einem historischen Speicher an der Mottlau gelegen, mit Biergarten und einem reizvollen Ausblick auf die historische Altstadt Danzigs. Während Sie im Erdgeschoss mit Blick auf die kupfernen Braukessel herzhafte Gerichte zu unserem naturbelassenen, hausgebrauten Bier genießen können, werden Sie im oberen Teil des Restaurants von den Künsten des Küchenchefs verwöhnt. Es werden polnische (z.B. Schweinshaxe, verschiedene Schweineschmalze (von scharfen Pfeffer zu Pflaumengeschmack) und internationale Gerichte serviert.
Genießen Sie die nach dem Reinheitsgebot  hausgebrauten  Biersorten- Brovarnia Helles, Brovarnia Dunkles und Brovarnia Weiβbier.

Goldwasser

Das "Kamienica Goldwasser"befindet sich im Herzen der Danziger Altstadt, nur einen Steinwurf entfernt vom alten Kran aus dem 14. Jahrhundert an der Motlau. Dieses stilvolle, am Fluß gelegene Restaurant mit Biergarten, Terrasse und schönen Innenraum mit Kamin verwöhnt Sie mit polnischer sowie internationaler Küche: neben hausgemachten polnischen Pieroggi, kaschubischen Gerichten, internationaler Küche finden Sie hier selbstverständlich auch das berühmte Danziger „Goldwasser“.

Dwór Oliwski

Im Restaurant Dwor Oliwski treffen der Reichtum der Aromen und Düfte der internationalen Küche auf die traditionelle polnische Küche. Die Auswahl an Speisen auf der Speisekarte wird  auch die anspruchsvollsten Gäste begeistern. Auch das Interieur des hübsch renovierten Herrenhauses, mit seinen Marmorverziehrung und lachsroten Farbkombinationen, beeindruckt. Im Sommer kann man seine Mahlzeiten auch auf der Terrasse oder im zu Garten genießen.

Restauracja w Pałacu u Opatów

Dieses Restaurant liegt sozusagen vor der Haustür der Oliwa-Kathedrale und ist eine der feinsten Adressen der Stadt. Es befindet sich an einem ungewöhnlichen Ort: im östlichen Flügel des barocken Abt-Palast, der in einem Park gelegen ist, dessen Anlage an Versailles erinnert. Auch das Interieur mit seinen Kronleuchtern, goldgerahmten Spiegeln macht das Restaurant zu einem der extravagantesten Lokale der Stadt.Es werden sowohl internationale, sowie auch polnische Gerichte angeboten. Die Speisekarte wechselt mit den Jahreszeiten.